Studium und Kind. Informationen zum Studieren mit Kind / KindernStudentenkind

» Finanzierung
BAföG
Elterngeld
Kindergeld
Mutterschaftsgeld
Steuern
Stipendien
Studentenjob
Studienkredite
Unterhalt
Wohngeld

» Rechte

Erziehungsurlaub
Familienversicherung
Mutterkindkur
Mutterschutz
Sonderurlaub

» Studium

Fernstudium
Onlinestudium
Prüfungen
Präsenzstudium
Studiengebühren
Teilzeitstudium
Vollzeitstudium

» Hilfe & Service

Beratung
Beratungsstellen
Gutscheine
Kinderbetreuung
Kinderliteratur
Kinderuni
Links
Nachrichten
Ratgeber
Zeitschriften
Versicherungen
Kreditkarte f. Studenten


 



News - Nachrichten für Studenten mit Kind

Familien an Hochschulen, Familie und Hochschule, Hochschulentwicklung, CHE-Wettbewerb, Beruf und Kinder

Familienfreundliche Hochschulen in Deutschland gesucht: Wettbewerb "Familie in der Hochschule" gestartet

17.09.2007, CHE Centrum für Hochschulentwicklung

Vor dem Hintergrund des demographischen Wandels wird Familienorientierung und Familienfreundlichkeit für die Hochschulen in Deutschland zu einem immer wichtigeren Argument im Wettbewerb um Studierende und wissenschaftliches Personal.

Die Robert Bosch Stiftung, der Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung in seiner Funktion als Beauftragter der Bundesregierung für die neuen Länder sowie das Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) haben daher den Wettbewerb "Familie in der Hochschule" gestartet. Hochschulen in Deutschland sind aufgerufen, Projekte vorzuschlagen, die beispielhafte Praxis für Familie in der Hochschule entwickeln und in die Breite tragen. Für acht Hochschulen, darunter mindestens vier aus den neuen Bundesländern, stehen für zwei Jahre pro Hochschule bis zu 100.000 Euro zur Verfügung.

Anlässlich der heutigen Pressekonferenz erklärte Dr. Ingrid Hamm, Geschäftsführerin der Robert Bosch Stiftung: "Wir haben uns entschieden, mit diesem Programm einen Beitrag an einem Ort zu leisten, wo viele junge Menschen über Jahre hinweg zusammen kommen: den Hochschulen. Wir brauchen dort eine motivierende, unterstützende und verständnisvolle Kultur für junge Menschen, die Familien gründen wollen."

Hochschulen sind nicht nur Arbeits- und Ausbildungsstätte, sondern auch Lebensraum und für viele Jahre ein zentraler Ort in der Lebensplanung der Studierenden. Den Hochschulen kommt damit eine besondere Verantwortung zu: Familienfreundlichkeit an der Hochschule ist insbesondere für hoch qualifizierte Menschen und potenzielle Eltern eine wichtige Voraussetzung für ihre Lebensgestaltung. Doch Studierende und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler finden bislang bei der Familiengründung wenig Unterstützung und Zuspruch.

Das Programm "Familie in der Hochschule" will Hochschulen ermutigen, als Institution familienfreundlicher zu werden und entsprechende praktische Angebote zu entwickeln. Dabei geht es generell darum, an Hochschulen ein Klima zu schaffen, das die Vereinbarkeit von Studium und Ausbildung und Familiengründung zulässt.

Die ausgewählten acht Hochschulen werden in einem best-practice-Club zusammenarbeiten. Im Rahmen von regelmäßigen Tagungen, Vorträgen und Praxisbesuchen entsteht so ein nachhaltiger Mehrwert.

"Die Hochschulen sind, was Familienförderung angeht, bereits auf einem guten Weg", konstatiert Detlef Müller-Böling, Leiter des CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Er betont aber auch: "Dennoch brauchen wir neben sinnvollen Rahmenbedingungen vor allem einen allgemeinen Bewusstseinswandel, wollen wir in unseren Wissenschaftseinrichtungen nicht weiter wichtige Potenziale verschenken. Auch das soll der best-practice-Club bewirken."

Übersicht der Nachrichten


Weitere Informationen zu familienfreundlichen Hochschulen

"Hochschulen familienfreundlich gestalten", Beschluss von Bündnis 90 / Die Grünen, 04/2007
Bündnis für Kinder. Gegen Gewalt.




2007-09-17_familien-an-der-hochschule.php, Stand 18.05.2018
© 2007-2018 studentenkind.de für und von Studenten mit Kind